Direkt, fair und nachhaltig

Mit ISULE Kaffee ermöglichen wir den Kleinbauern in Westuganda einen direkten Marktanschluss in die Schweiz. Handelswege, Preise und Margen sind trans­parent. Du kannst jederzeit nachvollzie­hen, woher der Kaffee in deiner Tasse stammt und wie viel unsere Kaffeebauern dafür erhalten. Wir sind der Ansicht, dass nur der direkte Handel eine echte Chance bietet, Produzenten und Konsumenten näher zusammenzubringen.

transparent
Im Durchschnitt wird der Rohkaffee 14 x gehandelt, bevor er bei dir in die Tasse tropft. Da unseren Bauern in ISULE bisher der Marktzugang gefehlt hat, wurde ihr Kaffee oftmals unter den Gestehungskosten an Zwischenhändler verkauft und mit anderen Sorten nie­driger Qualität vermischt. Dies möchten wir ändern. Bei «Direct Trade» gibt es keine Zwischenhändler, keine Vermittler und keine Spekulanten. Händler und Produzenten vereinbaren einen fairen Preis für ihre Arbeit, wovon die Bauern und ihre Familien gut leben können. Eine zusätzliche Qualitätsprämie ermöglicht den Aufbau der Infrastruktur vor Ort.

Als wir ISULE Kaffee geründet haben, war ein lebenswerter Kaffeepreis eines unserer Kernanliegen. Wir haben von Anfang an daran gearbeitet die Bauern in die Wertschöpfung und den Ertrag des Kaffees einzubeziehen. Angesichts der extremen Marktdynamik sehen wir, dass es nicht nur eine Frage der Moral ist. Die dem Markt innewohnende Intransparenz ist ein Faktor, der verhindert, dass der Kaffeemarkt funktioniert. Es gibt keine unsichtbare Hand, die sich um einen fairen Preis kümmert. Es ist klar, dass jede/r, die oder der weiterhin guten Kaffee trinken möchte, selber etwas unternehmen muss.

Volle Transparenz von der Farm bis in die Tasse ist unser Credo. Unsere Kunden erhalten vollen Einblick in die Kalkulation und Preisgestaltung. Damit können sie nachvollziehen wieviel unsere Bauern für ihre Arbeit erhalten.

Direkt

Mit ISULE coffee ermöglichen wir den Kleinbauern in Westuganda einen direkten Marktanschluss in die Schweiz. Wir sind der Ansicht, dass der direkte Handel eine echte Chance bietet, Produzenten und Konsumenten näher zusammenzubringen.

Nachhaltig

Biodynamischer Anbau liegt uns am Herzen. Der Kaffee wird frei von Pestiziden oder Kunstdünger angebaut. Die Kaffeekirschen werden sorgfältig von Hand gepflückt und schonend weiterverarbeitet. Die Farm befindet sich in der Umstellung auf biologischen Landbau.

Fair

Durch den fairen Handel  geben wir den Kaffeebauern eine echte Perspektive. Zum vereinbarten Einkaufspreis fliessen zusätzlich bis zu 2 Franken pro Kilo Kaffee an die Bauern zurück. Mit dem Geld wird die Infrastruktur erneuert und die Schulgelder für die Kinder bezahlt.

Stories