Einen Filterkaffee in wenigen Schritten zubereiten

Der klassische Filterkaffee erlebt gegenwärtig ein Revival. In unserem Beitrag zeigen wir dir wie du den Filterkaffee richtig zubereitest.

Wenn du das volle Aromaspektrum des Kaffees erleben willst, dann empfehlen wir dir hell geröstete Bohnen zu verwenden. In unserem Fall der ISULE Honey. Hell gerösteter Kaffee entfaltet die fruchtigen Noten und feinen Zitrusnoten. Ja du hast richtig gelesen. Denn der Filterkaffee ist geschmacklich näher beim Tee, als bei einem Espresso.

Untensilien für einen Filterkaffee

Du brauchst hierzu:

  • Kaffeemühle
  • Porzellan Kaffeefilter (Hario oder Melitta)
  • Kaffee- oder Teekännchen
  • Wasserkocher mit feinem Auslauf
  • Feinwaage oder Küchenwaage
  • Papierfilter (V60 von Hario oder Melitta)
  • Und natürlich einen fairen Kaffee (hell geröstet)

Richtige Dosierung

Pro Tasse à 100 ml solltest du die Menge von 6 g Kaffeepulver verwenden. Für eine Kanne von 1L ergiebt dies 60 g Kaffeepulver.

  • Auf    6 g Kaffeebohnen kommen 100 ml Wasser
  • Auf 12 g Kaffeebohnen kommen 200 ml Wasser
  • Auf 18 g Kaffeebohnen kommen 300 ml Wasser
  • Auf 30 g Kaffeebohnen kommen 500 ml Wasser
  • Auf 60 g Kaffeebohnen kommen 1000 ml Wasser

Zum Filterkaffee in wenigen Schritten

Schritt 1: Kaffeebohnen abwiegen

Für 500 ml Wasser benötigst du 30 g hellgeröstete Kaffeebohnen.

Schritt 2: Papierfilter befeuchten

Papierfilter in den Porzelanfilter einlegen und mit heißem Wasser befeuchten.

Schritt 3: Kaffeepulver beigeben

Die Kaffeebohnen erst kurz vor dem Brühen mahlen und das Kaffeepulver in den Papierfilter geben. Der Mahlgrad sollte grob sein, Konsistenz wie Sand.

Schritt 4: Kaffeemehl befeuchten

Das Kaffeepulver wird mit heißen Wasser (94 ° Celsius) befeuchtet. Du solltest doppelt so viel Wasser aufgiessen, wie das Pulver wiegt (bei 30 g Kaffee also ca. 60 g Wasser).

Schritt 5: 30 Sekunden Vorbrühen

Der Prozess des Vorbrühens wird in Fachkreisen als “Blooming” bezeichnet. Dabei quillt (“blüht”) das Kaffeepulver auf und dabei entweicht das CO2 aus dem Kaffee.

Schritt 6: Wasser weiter aufgießen

Nach der 30-sekündigen Blooming-Phase musst du weiteres Wasser aufgießen. Am besten in langsamen kreisenden Bewegungen giessen. Bitte nicht auf die Filterwände gießen, weil dadurch Wasser am Kaffeepulver vorbei gelangt, ohne Kaffee zu extrahieren.

Schritt 7: Wasser nachgiessen

Durch regelmässiges Nachgiessen mit langsamen, gleichmässigen kreisenden Bewegungen wird die Kaffee-Wasser-Lösung auf Niveau gehalten. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis die gewünschte Wassermenge (hier: 500 ml) erreicht ist.

Schritt 8: Extraktion beendet

Wenn du 500 ml Wasser in 2 – 3 Minuten aufgegossen hast, sollte die Kaffee-Extraktion beendet sein. Der verbliebene Kaffeesatz sollte trocken aussehen und die Oberfläche sollte relativ flach sein.

Schritt 9: geniessen
Nun wünshen wir dir genussvolle Momente.

Empfohlene Beiträge